www.unterwirt.com | Preise & Angebote | Zimmer & Suiten | Umgebung | Anfrage

23 Sep 2011

In die schneereiche Winterlandschaft der Plose

Geschrieben von Stefan

P1050251Trotz schneebedeckten Stücken abseits der einfachen Forstwegen und leichten frostigen Temperaturen in den frühen Morgenstunden wagten wir uns auf den Gipfel des naheliegenden Hausbergs von Brixen!

Vom Unterwirt die Straße bergab, begaben wir uns auf die ersten 500 Höhenmeter zur Talstation der Kabinenbahn der Plose! Nach”einfachen” 1000 hm in der Gondel traten wir nochmals die letzten 400 hm zum höchsten Punkt! Nach deftigen Portionen Nudeln ging’s abwärts, und das hatte es in sich: während Schorsch auf der Schotterstraße talwärts fuhr, übten sich Stefan und Christoph durch die Schneelandschaften. Bei eigenem Leibe merkten ir teilweise, dass es noch mehr als 50 cm Neuschnee hatte. Anschließend wollten wir den berühmten Downhill des Caidom testen. Naja, es dauerte nicht lange, schon hatten wir den Weg verloren und etlichenBäume als Hindernis vor uns. Zu sehr überwog der Schnee über die Plose, was uns zwang lange Zeit auch zu schieben!

Herrlicher präsentierte sich hingegen die Abfahrt von der Talstation hinunter nach Brixen. Auf dem Radweg ging es noch gemütlich nach Schrambach, wo unser Taxi uns nach Feldthurns hinaufbrachte.

Die Bilder im Webalbum!

Bikeguide Stefan uns Schorsch

Kategorie: Biken

Abonniere die Kommentare

Ein Kommentar bei “In die schneereiche Winterlandschaft der Plose”

  1. Klingt nach einer Klasse Strecke. Die probier ich mal aus, wenn ich wieder im Eisacktal unterwegs bin.

     

    Daniel

Schreibe einen Kommentar

Nachricht: